Kunsteislaufplatz

Eislaufen – Auf die Kufen, fertig, los!
Der 200 m2 große Kunsteislaufplatz wurde aus speziell entwickelten Kunststoffplatten hergestellt und ist mit allen herkömmlichen Eislaufschuhen befahrbar. Kinder und Erwachsene, die über keine eigenen Schlittschuhe verfügen, können sich Eislaufschuhe vor Ort ausleihen. Der Platz ist mit einer Flutlichtanlage ausgestattet.

COVID-19 Maßnahmen:
– Für Kinder bis 5 Jahren gibt es keine Zutrittsregeln.
– Für Kinder von 6 Jahre bis 12 Jahren wird der Ninjapass als Eintrittsnachweis anerkannt.
– Für Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren gilt die 2,5G-Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet).
– Für Jugendliche ab 16 Jahre (nach Beendigung der Schulpflicht ohne Ninjapass) gilt die 2-G Regel.
– Für Erwachsene ab 18 Jahre gilt die 2-G Regel .
– Antikörper- und PCR-Tests sind als G-Nachweis nicht gültig.

Max. Personenanzahl:  40 Besucher
Abstandsregel: 2 Meter

Platzordnung:
Wir möchten darauf hinweisen, dass den Anweisungen des Personals während des Aufenthaltes unbedingt
Folge zu leisten ist, ansonsten wir zum allgemeinen Gesundheitsschutz (Covid-19 Maßnahmen) der Besucher,
ein Platzverweis ausgesprochen.

Aufstellungszeit und Ort:
13.12.2021 bis 20.02.2022 auf der Loretowiese (unter der Basilika Maria Loreto) in St. Andrä.

Öffnungszeiten:
Die nachstehenden Öffnungszeiten können aufgrund der tatsächlich herrschenden Wettersituation abweichen.
Montag bis Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr – In den Ferien auch von 09:00 bis 12:00 Uhr.
Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 19:00 Uhr.
Sonntag von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr.

Tarife:
Kinder unter 6 Jahren in Begleitung – Gratis
Kinder und Jugendliche – € 1,00
Erwachsene und Senioren – € 2,00
Eisschuhverleih, pro Paar – € 2,00

Infotelefon: 04358 271077

Haftung:
Die Benützung des Kunsteislaufplatzes erfolgt auf eigene Gefahr. Kinder unter 6 Jahren können nur in Begleitung von Aufsichtspersonen den Eislaufplatz benutzen. Jeder Besucher hat sich so zu verhalten, dass andere Eislaufgäste nicht gefährdet, geschädigt oder belästigt werden. Die Stadtgemeinde St. Andrä haftet nicht für Schäden, die durch Missachtung von Hinweisen des Aufsichtspersonals entstanden sind. Ebenso haftet die Stadtgemeinde nicht für abgelegte Kleidung und Wertgegenstände.