Dinner für Spinner

PRODUKTION:
„theaterleben“ SOMMERTHEATER 2021
KOMÖDIE VON FRANCIS VEBER
Deutsch von PETER Gilbert und Ursula Lyn

BESETZUNG / TEAM:
PETER Baumann, ein Verleger: Alexander Schwab
CHRISTINE Baumann, seine Frau: Nicole Radeschnig
FRANK Pigon, Finanzbeamter: Radu Vulpe
JUSTUS Weiland, ein Schriftsteller: Stefan Ofner
MARLENE, Peters Ex-Freundin: Sandra Pasc
Herr SCHNEIDER, Finanzkontrolleur: Peter Kowal

Künstlerische Leitung / Obmann: Alexander Schwab
Regie / Dramaturgie: Elke Maria Schwab


INHALTSANGABE UND STÜCKBESCHREIBUNG:
Peter Baumann, ein Verleger und seine Freunde, pflegen ein ganz besonderes, etwas eigenartiges Freizeitvergnügen. Sie veranstalten regelmäßig ein
„Dinner für Spinner“. Ziel ist es, bei jedem dieser Dinner einen noch größeren Schwachkopf zu finden, der – selbst natürlich unwissend und in das Spiel nicht eingeweiht – die Runde beim Abendessen unterhalten soll.
Peter glaubt nun, den ultimativen Fang gemacht und einen exklusiven Spinner gefunden zu haben. Sein Opfer ist Frank Pigon, ein leichtgläubiger, etwas unbeholfener Mann. Ein plötzlicher Hexenschuss setzt Peter außer Gefecht. Das Dinner kann nicht stattfinden. Doch der hilfsbereite Frank fühlt sich bemüßigt, Peter zu helfen. Dass er dabei ein großes Chaos verursacht, macht Peter verrückt. Wer ist am Ende also der eigentliche Spinner?

Eine wunderbar schräge Komödie über große und kleine menschliche Schwächen. Absurde Situationskomik, zum Teil schwarzer Humor und pointenreiche Wortspiele garantieren einen äußerst unterhaltsamen Abend.


DER AUTOR:
Francis Veber (* 28. Juli 1937 in Neuilly-sur-Seine) ist ein mittlerweile fast 84 jähriger französischer Autor, Journalist, Regisseur und Produzent armenischer Herkunft. Der Sohn eines Schriftstellerpaars studierte zuerst Medizin und Geologie, bevor er beim Rundfunk seine Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte. Veber schrieb zahlreiche Drehbücher für den französischen und internationalen Film. Als Drehbuchautor war Veber bereits in den 1970er Jahren erfolgreich. Er gilt als einer der großen Komödienspezialisten des französischen Kinos. Einer seiner größeren internationalen Erfolge war „Daddy Cool – Mein Vater der Held“ mit Gérard Depardieu 1994.  Am Theater wurde und wird Veber vor allem wegen seiner Dialogkunst gefeiert.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DEN VEREIN:
Facebook


DIE VERANSTALTUNG WIRD UNTERSTÜZT VON: